Immobilienkauf: Der Ablauf
Sie interessieren sich für den Kauf einer Immobilie in Köln, Bonn, Düsseldorf oder in der Umgebung und möchten sich über den Ablauf des Immobilienkaufs informieren? Wir sind Ihre qualifizierten Immobilienmakler, die Sie vor, während sowie nach dem Immobilienkauf fachmännisch unterstützen und beraten. Wir geben Ihnen einen Überblick über den genauen Ablauf des Kaufs und stellen Ihnen unser Dienstleistungsportfolio vor.

Beginn des Immobilienkaufs: Individuelle Beratung
Der Immobilienkauf ist eine wichtige Entscheidung, die wohlüberlegt sein muss. Ein guter Immobilienmakler berät Sie zu Ihrer Traumimmobilie und findet für Sie das perfekte Objekt, das genau zu Ihnen passt. Wir stellen Ihnen unsere Immobilien vor und selektieren diejenigen Immobilien, die zu Ihren Vorstellungen passen. Ausführliche Informationen, Bilder und das Exposé erhalten Sie von Ihrem Immobilienmakler von Wohngold Immobilien.

Die Besichtigung
Die Immobilien, für die Sie sich interessieren besichtigen Sie zusammen mit Ihrem Immobilienmakler von Wohngold Immobilien in einer Einzelbesichtigung. Grundsätzlich empfiehlt es sich die Immobilie mehrfach zu besichtigen, um ein genaues Bild von Ihrer ausgesuchten Immobilie zu erhalten. Selbstverständlich beantworten wir all Ihre Fragen zu dem betreffenden Objekt.

Wichtige Unterlagen: Grundbuchauszüge
Im nächsten Schritt müssen die Grundbuchauszüge des Objekts gesichtet werden, die Ihr Immobilienmakler Ihnen zur Verfügung stellt. Die Grundbuchauszüge geben einen Überblick über mögliche Wegerechte, Hypotheken, Erbbaurechte, Baulasten oder andere Eintragungen. Sollten etwaige Einschränkungen bestehen, so haben diese bereits Berücksichtigung in dem Verkaufspreis der Immobilie gefunden.

Verhandlungen mit dem Verkäufer
Sie haben sich für die Immobilie entschieden? Nun wird der Verkaufspreis der Immobilie verhandelt. Dabei haben wir bereits vorab den tatsächlichen Markt-Wert der Immobilie objektiv bewertet, sodass wir Ihnen Transparenz in jeder Hinsicht gewährleisten können. Doch nicht nur der Verkaufspreis wird verhandelt: Sonstige Gegenstände, oder Einrichtungen der Immobilie können womöglich von Ihnen übernommen werden. Dazu müssen  Preise für eine Küche oder Geräte, die im Haus verbleiben sollen, ausgehandelt werden. Dabei unterstützen wir Sie als vermittelnder Immobilienmakler, sodass alle Parteien mit dem Endergebnis zufrieden sind.

Der Notartermin
Wenn die Finanzierung des Objekts abgesichert ist, wird der Kaufvertrag aufgesetzt und ein Notartermin vereinbart. Zunächst werden in einem ersten Gespräch mit dem Notar alle Eckdaten zur Immobilie und alle individuellen Vereinbarungen aufgenommen. Alle offenen Fragen zum Kauf der Immobilie werden in diesem Gespräch gestellt und beantwortet. Gerne übernehmen wir für Sie die Vereinbarung eines Notartermins, an dem der Kaufvertrag von Käufer und Verkäufer unterzeichnet wird.

Nun ist der Käufer verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis an den Verkäufer zu zahlen und der Verkäufer verpflichtet sich zur Übergabe des Hauses oder der Wohnung.

Nach Beurkundung kümmert sich der Notar um eine sogenannte Auflassungsvormerkung im Grundbuch der Immobilie, die die Immobilie für den Käufer reserviert.

Zahlungen tätigen: Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Maklergebühren
Zu diesem Zeitpunkt wird die Grunderwerbsteuer fällig, die von Bundesland zu Bundesland variiert. Wenn Sie diese an das Finanzamt gezahlt haben, stellt das Finanzamt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Notar aus. Nun erhalten Sie als Käufer eine Benachrichtigung vom Notar, dass der Kaufpreis fällig gestellt wird und die Notarkosten gezahlt werden müssen.

Ende des Immobilienkaufs: Eigentümerwechsel
Nach Ablauf des Immobilienkaufs und nachdem alle Zahlungen erfolgreich abgewickelt wurden, erfolgt der Eigentümerwechsel und der Notar veranlasst die Änderungen im Grundbuch. Danach erfolgt die Übergabe des Objekts, bei der wir Sie gern unterstützen, damit diese reibungslos verläuft.