Lohnt es sich, heutzutage in Kölner Immobilien zu investieren?

Mehrere Studien besagen ja! Der Kölner Immobilienmarkt boomt in diesen Tagen und der Wiederverkaufspreis soll bis 2025 noch positiv steigen und man hält es für beinahe unmöglich, dass dieser Trend ein schnelles Ende finden wird. Dies Begründen die Experten, mit einer zu geringen Bautätigkeit und mit der stetig positiv steigenden Lohnentwicklung. Begehrt sind besonders kleine und günstige Mietwohnungen, welche sich sehr für Käufer als Kapitalanlage eignen. Aber vor allem durch Modernisierung der jeweiligen Immobilien in Köln können Käufer viel Geld machen, da die im Moment günstige Zinslage einem Käufer einer Kölner Immobilie vieles erleichtert. Jedoch ergab die Studie auch, dass der Erwerb einer Immobilie in Köln nicht nur für besonders zahlungskräftige Käufer interessant sei, sondern auch für Normalverdiener im Schnitt günstiger sei eine Kölner Immobilie zu kaufen, als dauerhaft zu mieten. Dies gilt jedoch nicht nur für den Raum Köln/Bonn, sondern auch für die ländliche Umgebung Deutschlands.                                                                                    

Dieser fortlaufende Anstieg der Wiederverkaufspreise der Kölner Immobilien erklärt sich recht simpel durch die niedrigen Zinsen bei Immobilienkrediten, wodurch viele Menschen eine Immobilie erwerben wollen. Dies hat zur Folge, dass die Nachfrage nach Immobilien in Köln in den letzten Jahren stark gestiegen ist.

Alles in allem ist der Erwerb einer Immobilie in Köln, vor allem in den jeweiligen Hotspots der Stadt, sehr empfehlenswert! 

Gesellschaftlicher Wandel und sein Einfluss auf den Immobilienmarkt 

In der Zeitspanne von 2012 bis 2017 stieg die Einwohnerzahl Kölns um die 3,7 % an und Prognosen besagen, dass die Einwohnerzahl Kölns bis 2030 noch um 9,6 % steigen solle, solange genügend Wohnräume zu Verfügung gestellt werden. Jedoch wird dies kein leichtes Unterfangen da Statistiken zeigen, dass Köln pro Haushalt nur 1,87 Personen aufweisen kann, was bedeutet, dass sich die Zahl, der Häuser und Wohnungen die man noch bauen müsste, deutlich steigert. Ein weiterer Faktor warum es nicht genügend Kölner Immobilien für alle gibt, ist der immer noch ständige Zuwachs an Einwanderern, auch wenn dieser in der letzten Zeit etwas abgenommen hat. Außerdem ist Köln ein führender Standort im Thema Arbeit, da es viele attraktive Angebote gibt, was bedeutet das viele Leute in Köln wohnen wollen um dort zu arbeiten. Aber anstatt die Bauintensität der Stadt Köln zu erhöhen, liegt Kölns Bauintensität nur bei 2,4, wo selbst Bonn eine Bauintensität von 3,4 aufweisen kann.

All dies bedeutet für den Immobilienmarkt, dass die Nachfrage nach Kölner Immobilien gestiegen ist und Käufer nun mehr für ihre Immobilien verlangen können, da es zu wenig Angebote für diese massive Nachfrage gibt.

In Deutschland schießt generell die Anzahl von immer mehr alten Menschen in die Höhe, da niedrige Geburtsraten, verringerte Sterbe-Wahrscheinlichkeit und höhere Lebenserwartungen in der heutigen Zeit normal sind. Dies bedeutet, dass die meisten älteren Menschen auf Altenheime ausweichen müssen, was neuen Platz für jüngere, qualifizierte und kaufkräftigere Menschen schafft. So lässt sich auch die hohe Beschäftigungsquote in Köln erklären, welche bei rund 60,1 % liegt.

Dies bedeutet für Käufer, dass neue Grundstücke in Köln frei werden und viele neue kaufkräftige Menschen in die Stadt Köln kommen, welche auch bereit sind, hohe Kaufpreise für Eigentumswohnungen oder Häuser zu bezahlen, um in Köln wohnen zu können.

Eigentumswohnungen/Mietwohnungen in Köln

Die Nachfrage nach beidem steigt stetig und es ist noch kein Ende in Sicht. Käufer versuchen verzweifelt neue Eigentumswohnungen in Köln zu erwerben, da der Wiederverkaufspreis und die Mieten innerhalb Kölns immer weiter steigen. Wohingegen Mieter verzweifelt nach Mietwohnungen suchen, da Köln eine Metropole der Wirtschaft und Arbeit ist und sie nah am Geschehen der Metropole dabei seien wollen. Dieser Ansturm treibt dann, wie schon gesagt, die Wiederverkaufspreise und Mieten in die Höhe, wegen der Ungleichheit von Angebot und Nachfrage.

In Köln liegt der durchschnittliche Mietpreis von 2019 bei etwa 13.79 Euro pro Quadratmeter. Somit liegt Kölns durchschnittlicher Mietpreis über dem durchschnittlichen Mietpreis NRWs und Deutschlands. Denn in NRW liegt er bei ungefähr 8.12 Euro/Quadratmeter und in Deutschland liegt er bei etwa 8.91 Euro/Quadratmeter. Jährlich steigt der Mietpreis um 4,4 %.

Außerdem konnte von 2014 bis 2019 eine Steigerung von mehr als 40 % bei den Preisen von Eigentumswohnungen festgestellt werden. Ein Quadratmeter einer Eigentumswohnung in Köln kostet nun nicht mehr 2664 Euro, wie es in 2014 der Fall war, sondern 4294 Euro. Damit liegt Köln über dem Durchschnitt von NRW (2383 Euro/Quadratmeter).

Aber Köln liegt nicht nur vor NRW mit seinen Miet- und Kaufpreisen, sondern auch vor Bonn, Leverkusen, Rhein-Sieg-Kreis, Rhein-Erft-Kreis und Rhein-Berg-Kreis.

– In Bonnliegt der Kaufpreis bei 3482 Euro pro Quadratmeter und der Mietpreis bei 11,36 Euro pro Quadratmeter, was auch leicht über dem Durchschnitt NRWs und Deutschlands liegt.

– In Leverkusenliegt der Mietpreis bei 8,44 Euro/Quadratmeter und der Kaufpreis bei 2469 Euro/Quadratmeter. Damit ist Leverkusen ungefähr auf gleicher Höhe NRWs und Deutschlands.

-I m Rhein-Sieg-Kreis liegt der durchschnittliche Kaufpreis bei ungefähr 2517 Euro/Quadratmeter und der Mietpreis bei etwa 8,18 Euro/Quadratmeter.

– Im Rhein-Erft-Kreis liegt der Durchschnitt von Mietpreisen bei etwas mehr als 7 Euro/Quadratmeter und der Kaufpreis bei ungefähr 2608 Euro/Quadratmeter.

– Im Rhein-Berg-Kreis liegt der durchschnittliche Kaufpreis bei ungefähr 2662 Euro/Quadratmeter und der durchschnittliche Mietpreis zwischen 6 und 11 Euro pro Quadratmeter.

Als Resümee lässt sich festhalten, dass der Kölner Immobilienmarkt sehr beständig ist und hohe Wertsteigerungen erfahren hat in der Vergangenheit. Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase ist nicht zu erwarten, dass die Kaufpreise in nächster Zeit geringer werden, sondern eher weiter steigen und gerade im Stadtbereich äußerst stabil sein werden. Sie sind auf der Suche nach einer Immobilie zum Kauf in Köln? Oder möchten eventuell Ihre Immobilie in Köln verkaufen? Kontaktieren Sie uns gerne an für ein unverbindliches Beratungsgespräch.